Kommunikationsdesign Mappe

Kommunikationsdesign Mappe – Alles was du wissen solltest!

Kommunikationsdesign Mappe – Alles was du wissen solltest!

Die berüchtigte Kommunikationsdesign Mappe für deine Bewerbung. Niemand hat so wirklich ein Geheimrezept oder den ultimativen Tipp, mit dem man die Mappe so gestalten kann, dass sie auf jeden Fall ins Schwarze trifft. Den gibt´s auch nicht. Wie blöd! Die, die es geschafft haben sind meistens einfach nur noch froh darum und beschäftigen sich nicht weiter damit, an was es jetzt wirklich gelegen hat. Hauptsache drin! Mich hat das aber nicht losgelassen und ich habe mich länger damit beschäftigt. So habe ich mir meine eigene Mappe, die aufs erste mal genommen wurde nochmal angesehen, so auch die Mappen anderer Bewerber die es geschafft hatten. Und YES, ich hab einige Punkte gefunden die alle gemeinsam hatten. Also müssen die auch dafür gesorgt haben, dass sie jetzt da sind wo sie sind. Nämlich in ihrem Traumstudium.

 

 

Kommunikationsdesign Mappe – Tipp 1: Zeig dass du weißt was KD überhaupt ist!

Ein Großteil der Bewerber wird ausgesiebt. Auch die, die in Kunst doch immer so gut waren und immer nur Einsen hatten. Aber woran liegt das? Ganz einfach. Bei Kommunikationsdesign geht es nicht darum schöne Bilder zu zeichnen. Es geht darum, dass du Dinge visuell kommunizierst. Aber deine Bilder mit schöner Landschaft inklusive See tun das nicht. Die gezeichneten Bilder deiner Katze oder deiner Turnschuhe interessieren an dieser Stelle einfach keinen. Sie haben keine Aussage. Bei Kommunikationsdesign geht es aber darum etwas zu sagen. Mit Bild & Schrift. Das ist dir zu wenig Information? Du kannst gut herrausfinden was KD ist, indem du auf die Websites der Unis und Hochschulen gehst an denen du dich bewerben möchtest. Dort steht häufig die Beschreibung des Studienganges und was man darunter versteht.

 

 

Kommunikationsdesign Mappe – Tipp 2: Mach dein eigenes Ding!

Wenn man dasselbe macht wie jeder andere, wie soll man dann auffallen? Du hast keine Chance beim Auswahlverfahren in den Köpfen der Profs zu bleiben, solltest du die Mappe so gestalten wie viele andere auch. Das heißt, du hast deutlich bessere Chancen wenn du etwas so machst, wie wirklich nur du das machen kannst. Du musst dich trauen anderst zu sein wie die ganzen Mappen die du auf Precore und Co gesehen hast. Gehst du schon abgetretene Pfade wirst du nicht weit kommen. Und ja, das kostet Mut. Du musst etwas wagen, ohne zu wissen ob das jetzt funktioniert und ankommt oder eben nicht. Man kann, wenn man zeigt dass man neue Wege geht und mutig ist aber sehr gut Pluspunkte sammeln.

Auch wenn du jetzt nicht mehr weißt wie deine Mappe aussehen soll, weil sie eben nicht so und so sein darf, gibt es einen Rahmen mit Punkten in dem du dich bewegen kannst. Das sind Punkte wie zum Beispiel Tipp 1 und 2 dieses Blogbeitrags.

 

 

 

Alle wichtigen Punkte und Tipps die du unbedingt beachten solltest, findest du gesammelt in meinem Ebook „Der Mappencoach“. Dazu bekommst du noch meine Mappe mit der ich aufs erste mal angenommen wurde, als Inspiration, Orientierung und Beispiel.

 

Hole dir jetzt das Ebook

 

 

 

Tags: Kommunikationsdesign Mappe, Mappencoach, Kommunikationsdesign Mappe, Design Studium, Kommunikationsdesign Mappe, Webdesign Studium, Kommunikationsdesign Mappe, Grafikdesign Studium, Kommunikationsdesign Mappe, Mappenkurs, Kommunikationsdesign Mappe, Mappencoach, Kommunikationsdesign Mappe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*